Vom Glück zu arbeiten. Warum eine würdevolle Beschäftigung so wichtig ist

Erstellt am

Buchempfehlung der Frankfurter Allgemeine Zeitung. Von Johannes Czwalina, Clemens Brandstetter:

„Unsere Arbeitswelt bietet ein bizarres Bild: Während die einen vor Überarbeitung fast zusammenbrechen und aus Angst, den Job zu verlieren, am liebsten gar nicht mehr ihr Büro verlassen wollen, finden die anderen keine Arbeit mehr, mit der sie finanziell über die Runden kommen. Und die Zahl derer, die auf dem Arbeitsmarkt gar keine Chance mehr haben, wächst täglich. Erfüllung in ihrem Job empfinden nur noch die allerwenigsten.

Czwalina und Brandstetter zeigen, wie sich die Arbeit im Laufe der Geschichte verändert hat und wohin sich die Arbeitswelt in der Zukunft entwickeln wird. Sie vermitteln das „Handwerkszeug“, das Menschen für die Arbeitsgesellschaft der Zukunft benötigen. Denn es gibt Wege im beruflichen wie privaten Alltag, um sein Leben bewusst zu gestalten und seine Werte und Prinzipien konsequent zu leben – ohne länger Getriebener zu sein. Auch die Gesellschaft muss sich diesem Problem stellen, „Vom Glück zu arbeiten“ erklärt, auf welche Weise.

Zukunftsweisend
Ein wichtiges Buch zur richtigen Zeit
Für alle, für die Beruf mehr als nur ein Job ist“

Kommentieren

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*

*